PD Dr. Bernward Hinkes - Dr. Thorsten Fröhlich - Dr. Klaus Skrodzki

Kindernephrologie - Kinderrheumatologie - Kindergastroenterologie - Neonatologie - Pädiatrische Ernährungsmedizin - ADHS-Sprechstunde

 

Öffnungszeiten

Montag 08.00 - 12.00 Uhr und 14.00 - 18.00 Uhr
Dienstag 08.00 - 12.00 Uhr und 14.00 - 18.00 Uhr
Mittwoch 08.00 - 12.00 Uhr
Donnerstag 08.00 - 12.00 Uhr und 14.00 - 18.00 Uhr
Freitag 08.00 - 14.00 Uhr
   

                                                                                                                                                   Außerhalb der regulären Sprechzeiten erhalten Sie Informationen über unseren Anrufbeantworter.

Terminvereinbarung

Wir arbeiten mit Bestellsystem, d.h. Sie vereinbaren in der Regel - außer natürlich in Notfällen - einen Termin mit dem Praxisteam. Für eine telefonische Terminvereinbarung stehen wir Ihnen jeweils bereits 20 Minuten vor Sprechstundenbeginn und natürlich während der Sprechstunde zur Verfügung. Dieses System gewährleistet für Sie kürzestmögliche Wartezeiten und erlaubt uns, den Praxisablauf flüssig zu gestalten.

Bei akuten Problemen erhalten Sie grundsätzlich am Tag der Anmeldung einen Termin, in der Regel den nächstmöglichen. Bitte bedenken Sie, dass auf Grund der sehr unterschiedlichen Konsultationsabläufe das Aufrufen der Patienten nicht immer in der Reihenfolge ihres Eintreffens in der Praxis erfolgt.

Wichtige Tipps für die Vorstellung und Terminvergabe:

  • Bringen Sie bitte grundsätzlich bei jedem Termin Chipkarte, Vorsorgeheft und Impfausweis mit.
     
  • Sollte Ihr Kind bereits Medikamente einnehmen, legen Sie bitte entweder die Gebrauchsinformationen vor oder notieren sich die Namen der Präparate.
     
  • Bitte bringen Sie wichtige Vorbefunde mit: Hat Ihr Kind bereits Kinderkrankheiten, schwerwiegende Erkrankungen durchgemacht? Wurde es bereits operiert? Musste es bereits häufiger bestimmte Medikamente einnehmen?
  • Geplante Laboruntersuchungen sollten bis 12.00 Uhr erfolgen.
  • Manchmal lassen sich trotz Bestellsystem Wartezeiten nicht vermeiden (Notfälle, unerwartete komplexe Probleme). Fragen Sie deshalb gleich bei ihrem Eintreffen nach der voraussichtlichen Wartezeit und überlegen Sie, ob sie nicht noch etwas anderes zu erledigen haben. Erfahrungsgemäß lässt sich die Wartezeit durch eine Terminwahl zu Beginn der Vormittagssprechstunde oder gegen Mittag minimieren.                                                                                                                                             
  • Melden Sie bitte Vorsorgeuntersuchungen (U4 - J2) rechtzeitig, d.h. 4 bis 6 Wochen vorher, an. Achten Sie bitte auf die im gelben Vorsorgeheft angegebenen Zeiträume. Die Krankenkassen lassen nur geringfügige Über- oder Unterschreitungen zu.                                               
  • Für die Vorsorgeuntersuchungen von Säuglingen und Kleinkindern empfehlen wir Termin am Vormittag. Die Kinder sind hierbei erfahrungsgemäß wacher und in ihrer Entwicklung besser beurteilbar.                                                                             
  • Für Vorsorgeuntersuchungen von Schulkindern und Jugendlichen halten wir Nachmittagstermine bereit.
  • Besteht ein außerordentlicher Gesprächs- oder Informationsbedarf, teilen Sie uns dies bitte bereits bei der Terminvereinbarung mit, damit Ihnen ausreichend Zeit zugemessen werden kann. In der Regel erhalten Sie dann einen speziellen Termin.
  • Melden Sie bitte bei der Terminvereinbarung auch Geschwisterkinder, die untersucht werden sollen, an.
  • Sollte Ihr Kind eine hochansteckende Krankheit (z.B. Windpocken, Masern) haben oder aber eine Ansteckung Ihres Kindes durch andere Kinder im Wartezimmer unbedingt vermieden werden (z.B. geplante Operation, Abwehrschwäche, Immunsuppression), teilen Sie dies bitte bei der telefonischen Terminvereinbarung, spätestens jedoch bei der Anmeldung an der Rezeption mit. Wir können Ihr Kind dann in einen entsprechenden Raum mit separatem Zugang untersuchen.
  • Sollten Sie einmal einen Termin nicht wahrnehmen können oder sich erheblich verspäten, geben Sie uns bitte sobald als möglich Bescheid.
  • Telefonische Beratungen: In der Regel melden Sie ihren Beratungswunsch telefonisch an und werden dann spätestens am Ende der Sprechstunde von uns zurückgerufen.